Über uns

Mein Foto
Netphen-OT, NRW/Siegerland, Germany
Wir mögen schöne, kreative Caches, bei denen man schön Wandern kann oder schöne Wanderungen, bei denen man nebenbei schön cachen kann, ausgefallene Cache-Aktionen mit befreundeten Cachern und die ein oder andere Kletterei - auch Nachts ;-)

Freitag, 2. Dezember 2011

Vorbilder!?

Tja, wie war das mit den Vorbildern? Als wir das Cachen angefangen haben, gab es ein paar Alias, über die man beim ersten Durchsehen von lokalen Cachelistings immer wieder gestolpert ist. Da wir ja noch keine Ahnung hatten, wie man an so viele Funde kommen kann, hatten wir doch gehörig Respekt vor den damals schon teils recht hohen Fundzahlen ;-) und wir haben uns selber gefragt, ob wir wohl fünfzig Funde in unserem ersten Jahr schaffen werden ... Auf jeden Fall waren das für uns im gewissen Sinne eine Art von Vorbildern, an denen man sich irgendwie orientiert hat.
Heute hat sich dies alles etwas relativiert und
man rennt auch nicht mehr jedem neu erschienen Cache hinterher, um einen FTF zu erreichen - man hat Erfahrung gesammelt, aber man orientiert sich doch immer noch ein bisschen an dem ein oder anderen bekannten Namen aus der Cachergemeinde.

Auch Konflikte mit anderen Interessengruppen (siehe unsern Blog vom 13. Nov. 2011) haben wir inzwischen persönlich erleben dürfen, so dass wir unsere eigenen Ansichten im Detail dann entsprechend korrigiert haben und auch bis zu einem gewissen Grad Verständnis für Beschwerden gegenüber den Geocachern haben.

Um so mehr verwundert es dann immer wieder, wenn Cacher, die selber gelegentlich nicht versäumen, einen entsprechenden Kommentar als Note zu hinterlassen um auf mögliche "no go's" hinzuweisen, dann selber einen Cache zu einer Uhrzeit angehen, die in dieser Jahreszeit keine natürliche Beleuchtung mehr bietet, obwohl im Listing an prominenter Stelle steht:
[...] Eine riesen große Bitte! Macht die Runde nicht im Dunkeln und auch nicht unbedingt in der Dämmerung. Dies ist ein Jagdgebiet und wir haben viele Wildschweinspuren gesehen. [...]
Da hilft dann auch die Entschuldigung im Fund-Log nicht wirklich, die vielen Neucacher, die es ja inzwischen unbestritten gibt, davon zu überzeugen, sich entsprechend Rücksichtsvoll zu verhalten - die anderen machen es doch auch ...
[...]
Tja, dass man den Cache nicht im Dunklen angehen soll , stand zwar im Listing, aber wir haben es trotzdem getan. Zum einen war es schon nach 21 Uhr und es regnete, so dass keine Jäger und Wildschweine zu erwarten waren, zum zweiten war der Frust nach 2 DNFs in Folge gross und ein Erfolgserlebnis sollte her. Ich entschuldige mich aber dennoch dafür . [...]

Wir denken, hier sollte man sich an die eigene Nase fassen und den Cache bzw. FTF im Zweifel zur "Unzeit" sein zu lassen.
Auch wenn man sich die Rolle als Vorbild nicht ausgesucht und gewünscht hat, mit der steigenden Anzahl von Funden wird man dies für Neucacher automatisch und da der Mensch in Herdentier ist, wird man - bewusst oder unbewusst, als Maßstab genommen - ergo, man ist ein Vorbild - ob gut oder schlecht ;-)

Es wird allein durch die steigende Menge an Geocachern nicht weniger, sondern eher mehr Konflikte und Reibungspunkte zu anderen Interessengruppen geben, daher sollte man Hinweise zu Caches, die vom Owner schon extra angegeben werden, im Interess aller, die gerne dieses Hobby betreiben, auch respektieren ...

Just our two cents
Viele Grüße einen Schönen Nikolaus und 2. Advent wünschen Euch,
Team marsipulami0815

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen